Polyurea Beschichtung: Anwendung, Applikation & Preise im Überblick

Polyharnstoffe werden bereits seit rund 30 Jahren eingesetzt, Vorreiter hierbei sind die USA. Ursprünglich wurde dieser Werkstoff für die Automobil-Industrie entwickelt, wobei ziemlich rasch erkannt wurde, dass sich das Material hervorragend als Sprühbeschichtung eignet. Als besonders hochwertige und schnell anzubringende Oberflächenbehandlung wird es seither in unterschiedlichsten Bereichen verwendet.

Die Applikation in einem Sprühverfahren hat sich vor allem für die Beschichtung oder Auskleidung großer Flächen hervorragend bewährt, als schnelle, effiziente und dauerhafte Versiegelung.

Eigenschaften  & Vorteile

Der Vorteil der Polyurea -Technik gegenüber anderen Beschichtungen liegt darin, dass sie auch bei Feuchtigkeit und niedrigen Außentemperaturen eingesetzt werden kann. Sie härtet innerhalbweniger Minuten aus und ist dann besonders widerstandsfähig gegen Chemikalien, hohe Temperaturen und mechanische Belastungen sowie 100% wasserdicht.

Aufgrund ihrer Elastizität überbrückt die Beschichtung Risse problemlos und haftet ausgezeichnet auf unterschiedlichsten Oberflächen.

Durch das spezielle Sprühverfahren mittels einer modernen 2-Komponenten Hochdruck-Spritzanlage können Reparaturen und Sanierungen darüber hinaus in sehr kurzer Zeit realisiert werden, ohne lange Ausfallszeiten in Kauf nehmen zu müssen.

Aufgrund dieser einzigartigen Eigenschaften nimmt POLYUREA eine herausragende Rolle unter den Beschichtungswerkstoffen ein und ermöglicht es, Lösungen anzubieten, die es in dieser Form bisher noch nicht gab. Besonders häufigen Einsatz findet Polyurea z.B. in den Bereichen der Verschleißschutz- und Wasserschutztechnik.

eigenschaften im Überblick

»» Lösungsmittelfrei

»» Schnell durchhärtend

»» Rissüberbrückend

»» Naht- und fugenlos

»» Wasserdicht

»» Chemikalienbeständig

»» Tieftemperaturbeständig

»» Allwetterfest

»» Langlebig

Vorteile im Überblick

Eine entsprechende Polyureabeschichtung bzw. Polyureacoating schützt dabei Oberflächen vor chemischen Einflüssen und mechanischem Abrieb; auf Stahloberflächen kann zudem ein langfristiger Korrosionsschutz generiert werden. Da eine Polyureabeschichtung zudem hohe Elastizitäten, schnelle Verarbeitungszeiten und hervorragende Haftungseigenschaften aufweist, ist sie den herkömmlichen Beschichtungen deutlich überlegen. Ob die Betonsanierung- bzw. -schutz, ob Korrosions- und Verschleißschutz oder ob Beschichtungen der unterschiedlichsten Art – mit den 2K-Anlagen für Polyurea respektive für die Polyureabeschichtung können Sie so für ein grundsätzlich effektives und zuverlässiges Auftragen garantieren; auch bei der Ladeflächenbeschichtung, als Hagelschutzsystem bei Wohnmobilen oder beim Teichbau erweisen sich unsere Anlagen im Hinblick auf das Polyureacoating als stets wirkungsvoller Partner.

Technische Informationsblätter:

#1 BASF – MasterSeal M 689

Anwendungsgebiete

Grundsätzlich ist Polyurea unglaublich flexibel und lässt sich auf nahezu jeder Oberfläche problemlos beschichten sofern diese zuvor behandelt wurde. Dieser sollte zumindest glatt sein (letztendlich wird ja auch eine Glatte Oberfläche gewünscht – außer bei Rutschklassen). In der Geometrie sind jedoch keine Grenzen gesetzt. Sowohl runde Kuppels als auch Flachdächer und Stiegengefälle sind für Polyurea kein Problem.

Dach / Flachdach

Grundsätzlich lassen sich Dächer unterschiedlichster Art mit Polyurea beschichten. Aber insbesondere Flachdächer eignen sich besonders gut bzw. sind besonders beliebt wenn es um die Beschichtung mit Polyurea geht. Hier ist ein kurzer Überblick der wichtigsten Dacharten welche man mit Polyurea problemlos beschichten kann.

»» Dachbeschichtungen

»» Blechdächer

»» Welleternitdächer

»» Holzdächer

»» Falzdächer

»» Bitumendächer

»» Foliendächer

»» Betondächer

Pool / Schwimmbad

Ein in den letzten Jahren immer interessanter gewordenes Anwendungsgebiet ist die Beschichtung von Pools und Schwimmbädern mit Polyurea. Bisherige Foliensysteme konnten sich bislang nicht durchsetzen bzw. müssen alle paar Jahre saniert werden. Aufgrund der hohen Belastbarkeit und Langlebligkeit von Polyurea wird das Material nun immer öfter auch für Pools eingesetzt.

Boden

Ein weiteres Haupteinsatzgebiet von Polyurea ist die Beschichtung von Böden. Mit Polyurea lassen sich Böden unterschiedlichter Art beschichten und realisieren. Angefangen von Designerböden bis hin zu funktionalen Keller oder Garagenböden. Auch Terrassenböden oder andere Outdoorböden lassen sich mit Polyurea beschichten. Sowohl im privaten als auch gewerblichen Bereichen und Größenordnungen.

Industrie & Schwerindustrie

Der ursprünglich Zweck für den Polyurea eigentlich entwickelt worden ist der Einsatz in der Industrie und Schwerindustrie. Aufgrund der hohen Belastbarkeit, chemsichen sowie physischen Eigenschaften und Flexibilität eignet sich Polyurea für die Beschichtung der unterschiedlichsten Flächen. Hier ist ein Überblick der bekanntesten Industrien und dessen Einsatzgebieten.

»» Krankenhäuser

»» Lebensmittelindustrie

»» Kläranlagen

»» Fertigungshallen

»» Lagerstätten

»» Parkdecks

»» Tiefgaragen

»» Labore & Küchen

Parkhaus Salzburg

Aufbau / Technik

Der Aufbau einer Polyurea Beschichtung ist im Grunde genommen relativ simpel. Um beschichten bzw. applizieren zu können muss der Untergrund zuvor vorbehandelt werden. Im Fall einer Betonwand muss diese gespachtelt und genetzt werden. Grundsätzlich gilt jedoch, dass diese einfach glatt sein sollte.

Anschließend wird auf den vorbehandelten Untergrund eine Grundierung, der sogenannte Primer, aufgebracht. Dieser dient dazu, dass eine Haftbrücke zwischen Polyurea und dem Untergrund geschaffen wird. Die Aushärtung dieses Primers dauert meist wenige Stunden bevor man zum nächsten Schritt übergeht.

Dann kommt die Polyurea Beschichtung. Diese wird mittels Hochdruck Sprühverfahren appliziert. Dabei werden beide Komponenten des Flüssigkunstoff erhitzt und mit Hochdruck appliziert. In der Düse treffen sich beide Komponenten und der Strahl trifft anschließend diese zuvor grundierte Fläche. Nach wenigen Sekunden ist die Beschichtung vollkommen ausgehärtet!

Zum Schluss kommt noch eine Endversiegelung dazu welche zum Schutz vor UV dient. Zudem kann man durch diese auch noch die gewünschte Optik (hinsichtlich der Farbe sowie Glanz oder Mattheit) und Rutschklasse beeinflussen.

polyurea aufbau

Kaufen – Preise / kosten

Die Preise für eine Polyurea Beschichtung beginnen bei rund 100€ / m2. Das hängt natürlich auch stark von der Untergrundvorbehandlung und den den zuvor notwendigen Maßnahmen ab. Grundsätzlich sinkt der Preis je mehr m2 man beschichten lassen möchte. Aber meist kann man bis 150m2 mit einem Preis von rund 100€ /m2 inklusive Untergrundvorbehandlung rechnen.

Polyurea Beschichtung selber machen

Eine Polyurea Beschichtung selbst zu fertigen ist unter keinen Umständen zu empfehlen. Das System ist derart komplex, dass bei der Verarbeitung viel schief gehen kann. Zudem benötigt man die Fachausrüstung sowie das Equipment um die gewünschten Ergebnisse überhaupt erzielen zu können. Dementsprechend sollte man eine Beschichtung lieber einem Experten überlassen und diese auch fachgerecht durchführen lassen. Ansonsten zahlt man vermutlich ohnehin einen vielfachen Preis für etwaige Schäden und Sanierungsarbeiten.

kostenlose beratung & Auskunft

Angebot & techn. Auskunft

in ganz Deutschland

Adresse: Obere Hauptstrasse 5 – 85386 Eching

 

polyflex logo

25 Jahre Innovationsarbeit am Abdichtungs- & Beschichtungssektor mit Polyurea. 

Kontakt

Scroll to Top